DIE LINKE vor Ort in Bad Rappenau – Wochenmarkt und Plakatier Aktion

Infostand auf dem Wochenmarkt. (Foto: Florian Vollert)

Wahlkampfaktionstag in Bad Rappenau. Heute waren wir mit vier Leuten im Wahlkampfeinsatz. Zweieinhalb Stunden Infostand auf dem Wochenmarkt, interessante Gespräche, Zustimmung und kritische Auseinandersetzungen, Verteilaktionen und im Bereich Bad Rappenau und Kirchardt wurde von uns auch kräftig plakatiert. Thema war unter anderem auch Rappenauer Kommunalpolitik und anstehende OB Wahlen. Am Mittwoch, den 23.8.17 sind wir noch einmal mit einem Infostand vor Ort. Ganzen Beitrag lesen »

Stadtradeln in Offenau und Anfrage Radweg Offenau-Gundelsheim rechts des Neckars

09. August 2017  Allgemein

Im aktuellen Amtsblatt der Gemeinde Offenau wurde der Abschlussbericht von mir als Teamkapitän über das Stadtradeln 2017 in Offenau abgedruckt. In einer kleinen Anfrage ans Landratsamt und an die Rathäuser in Offenau und Gundelsheim erkundige ich mich nach dem Stand des Projektes Radweg Offenau nach Gundelsheim – rechts des Neckars zwischen Neckar und B 27. Als Alltagstaugliche Schnellverbindung ist ein solcher Ganzen Beitrag lesen »

So stimmts – DIE Linke ist im Kreistag unzufrieden über den Nachtragshaushalt 2017

08. August 2017  Allgemein

Reto Bosch berichtet am 7.8.2017 über den TOP 2 der Kreistagssitzung vom 24.7.2017. Im letzten Abschnitt schreibt er: „Die Kreisräte sind mit der Finanzentwicklung zufrieden.“ Dem war nicht so! Zumindest die beiden Kreisräte der LINKEN Müllerschön und Vollert (und nur diese) waren nicht zufrieden und verweigerten dem Nachtragshaushalt sogar die Zustimmung. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE vor Ort in Neckarsulm – Wahlkampf im Biergarten vom Hitzfelder

Der Bundestagskandidat der LINKEN Konrad Wanner und sein Wahlkampfteam trafen sich zu einer öffentlichen Sitzung im Biergarten des Saalbau Hitzfelder in Neckarsulm. Das Thema war: „Linke (Kommunal-) Politik und ihre Finanzierbarkeit“. Kurze Inputs von Kreisrat Johannes Müllerschön und vom Bundestagsdirektkandidaten des Wahlkreises Heilbronn, Konrad Wanner. Damit soll dem weitverbreitetem Vorurteil, die LINKE Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE vor Ort in Gundelsheim – Wahlkampfveranstaltung &Treffen des OV Nördlicher Landkreis im Pavillon

01. August 2017  Allgemein

Vergangenen Donnerstag, den 27.07.2017, traf sich der OV Nördlicher Landkreis wieder im Pavillon in Gundelsheim.  Den Anfang machte, nach der Begrüßung, Johannes mit Berichten über die aktuellen Themen im Kreistag. Diese waren unter Anderem die momentane Wohnungssituation, sowie der Diskurs um die Krankenhäuser im „Ländle“. Unser Bundestagskandidat Ganzen Beitrag lesen »

Vagabundierende bärtige Erntehelfer am Neckarstrand zu Offenau

30. Juli 2017  Allgemein, Ländlicher Raum, Offenau

„Ein ehrlicher Diesel, Baujahr 1952, 22 PS – garantiert ohne Schummelsoftware.“

Schon am Freitagabend wurde eine trink- und (verbal) rauflustige, fünfköpfige Horde von Erntehelfern aus dem Badischen erstmals auf dem Kornlupfergelände gesichtet. Sie kamen von der anderen Neckarseite und besetzten gleich einen Teil des Geländes mit ihren Fuhrwerken. Unverzüglich begannen sie mit dem Entladen derselben und verteilten ihr Gerödel. Bereits im Vorfeld hatte Häfeles Roland für die Truppe eine erste „Integrationsmaßnahme“ angeordnet, einen abendlichen Besuch im Zelt vom Gollerthan. Der um die Sicherheit im Dorf besorgte Schultes kam im Zuge der Gefahrenabwehr höchstpersönlich dazu, um die Identität und Seriosität der Angereisten zu inspizieren. Ganzen Beitrag lesen »

Symbol oder goldene Astschere?

Ungefragt kontert Kreisrat Johannes Müllerschön die Kreisrundschau in der Heilbronner Stimme in einer persönlichen Erwiderung an Herrn Reto Bosch:

kreistag-Zabergäubahn2017

Lieber Herr Bosch, jawohl Sie und Herr Böhringer haben Recht, unser Antrag für die LINKE im Verwaltungssausschuss wurde auch für die Öffentlichkeit gemacht, er braucht sich nicht verstecken. Danke dafür, dass er überhaupt bekannt wird. Unter der Überschrift „symbolischer Griff zur Astschere“ stellen Sie in der Kolumne Kreisrundschau in der Heilbronner Stimme allerdings in Frage, ob ich meine eigene „Argumentation für schlüssig halte“. Ganzen Beitrag lesen »

Anti-Akw-Müll-Demo in Schwieberdingen

18. Juli 2017  GKN

Die beiden Kreisräte Johannes Müllerschön und Florian Vollert nahmen an einer Kundgebung und Demo in Schwieberdingen teil. Dort soll „freigemessener“ Müll aus dem Abbau des GKN 1 entsorgt werden. Die Bevölkerung beführchtet gesundheitliche Belastungen, wie sie im Umfeld von Atomkraftwerken nachgewiesen sind. Hunderte Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Kundgebung im Festzelt des Musikvereins und an der anschließenden Demo teil. Natürlich waren auch Kreisräte der LINKEN aus dem Landkreis Ludwigsburg dort, die bereits 2015 einen Antrag gegen den Müll gestellt hatten, aber gescheitert sind. Ganzen Beitrag lesen »

„Wer kann der geht“ – ein Leserbrief zur Bahnpolitik

17. Juli 2017  (Nah-) Verkehr, Allgemein

Heilbronn raus aus dem Bahnschatten Glückwunsch an jeden Lokführer, der den Anbieterwechsel auf der Frankenbahn nicht auf seinem Rücken durch ein geringeres Gehalt finanziert und so früh wie möglich einen neuen Job im alten Konzern sucht. Oder hat man schon davon gehört, daß beim Koalitionswechsel in Stuttgart der Verkehrsminister ein wesentlich geringeres Gehalt bekommt als vorher? Das mutet er den Lokführern zu. Und dann noch das Gejammer, daß zur BuGa Heilbronn durch Gleisbaustellen nur schlecht erreichbar ist. Ganzen Beitrag lesen »

Zabergäubahn: Politik und Zivilgesellschaft

Kreisrat Müllerschön bei einer Rodungsaktion des Vereins Zabergäu pro Stadtbahn in Frauenzimmern 2015. (Foto: Konrad Wanner)

Wiedermal war das Thema Zabergäubahn Thema auf einer Sitzung des Verwaltungsausschusses. Die Landkreisverwaltung gab die Vergabe für eine „Standardisierte Bewertung“ zur Kenntnis, die frühestens im November und spätestens im Januar 2018 vorliegen soll. DIE LINKE im Heilbronner Kreistag wollte nicht nur „Kenntnis nehmen“ vom zähen Ringen um die Finanzierung der (hoffentlich) unstrittigen Wiederinbetriebnahme.

Linke Kommunalpolitik ist immer auch Bindeglied zwischen konkreter Parlamentsarbeit und einer aktiven (oft widerständigen) Zivilgesellschaft. Zumindest ist so schon immer unser praktiziertes Selbstverständnis als LINKE, seit wir seit 2009 im Kreistag vertreten sind. Unsere Unterstützung in Sachen Zabergäubahn ist noch älter und geht zurück auf WASG-Zeiten im Zabergäu durch den leider verstorbenen Pfaffenhofer Wilhelm Hölzl.

Ganzen Beitrag lesen »

RSS News aus dem Landesverband