Osterzeit – Zeit zum suchen und stöbern?

Im Sommer jährt sich unser Einzug in den Heilbronner Kreistag 2009 als LINKE zum 10. Mal. Was treibt, was trieb DIE LINKE im Heilbronner Kreistag eigentlich in dieser langen Zeit? Die Suchfunktion oben links auf dieser Seite erleichtert das Stöbern nach Themen, Orten und Lösungsvorschlägen. Viel richtiges vorgeschlagen, nicht ganz so viel richtiges angeregt und durchgesetzt, so würde ich persönlich Bilanz ziehen.

Florian und ich würden gerne “dranbleiben” an den Themen und “weitermachen” für einen sozialeren Landkreis. Wir stehen für Kontinuität im Kampf um soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Allerdings wünschen wir uns beide auch frischen Wind und mehr Unterstützung im Kreistag und in einer linken Fraktion. Deshalb freuen wir uns jetzt mit unseren weiteren 60 Kandidatinnen und Kandidaten auf einen frischen, fairen und interessanten Wahlkampf. Fast wie vor 10 Jahren, im Juni 2009, in unserer ersten Presseerklärung:

In vielen Gesprächen auf Marktplätzen, vor Supermärkten und an der Haustüre erfahren die Kandidatinnen und Kandidaten, wo konkret der Schuh drückt. „Bornierte Kirchturmspolitik und Geheimniskrämerei von Verwaltungen ist in der Kommunalpolitik immer noch häufig Bremsschuh für soziale und ökologische, von den Einwohnern gewünschte und akzeptierbare Lösungen“, meint Johannes Müllerschön, Sprecher der Landkreis Linken. Er fordert mehr demokratische Mitwirkung und eine nachhaltige und transparente Zukunftsplanung.

Auf dem Bild unten sehen Sie 12 (von 62) Kandidatinnen der LINKEN zum Heilbronner Kreistag vor dem Landratsamt. Wir sind in allen 11 Wahlkreisen mit voller Stimmzahl wählbar. Eppingen, Schwaigern, Brackenheim, Lauffen, Ilsfeld, Obersulm, Weinsberg, Neckarsulm, Möckmühl, Bad Friedrichshall und Bad Rappenau.

In diesem Sinne, Frohe Ostern Euer Johannes Müllerschön

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*