LINKE tritt an im Kreistagswahlbezirk Obersulm

02. April 2019  Allgemein
Heinz Deininger forderte als Bundestagskandidat eine Mindestrente.

Die Liste der LINKEN für den Kreistag im Wahlkreis Obersulm wurde gewählt. Auf Platz 1 der Liste steht Heinz Deininger aus Löwenstein-Hößlinsülz. Deininger war 2013 Bundestagskandidat für DIE LINKE und ist aktiv beim Rosa-Luxemburg-Club Heilbronn und Vorstand des Museums Synagoge Affaltrach. “Neben der politischen Bildung möchte ich auch auf kommunaler Ebene wirken, gerade in Zeiten falscher Alternativen. Wir brauchen auch auf lokaler Ebene Bewußtsein und aktives Handeln für mehr Umwelt- und Artenschutz, ökologische Landwirtschaft, Stärkung des Bus- und Bahnverkehrs statt mehr Autos und der innerörtlichen Entwicklung unserer Gemeinden. Nur in einem sozialen und ökologischen Miteinander lösen wir die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft.”

Im folgt mit Manfred Pappe ein ebenfalls langjährig politisch aktiver Kandidat aus Obersulm-Eschenau. Beide sind keine Mitglieder der Linken, stehen aber für die sozialen und ökologischen Forderungen der Partei. Die weiteren Kandidaten sind Maria Gieltsch (Eberstadt), Joachim Buchty (Löwenstein) und Martin Bruhn (Wüstenrot).