LTW 2021 Danke an alle WählerInnen, WahlkampfhelferInnen und nicht zu letzt an unsere drei tollen Kandidatinnen!

 

Erklärungsversuche: Zu Neckarsulm, da hat der SPD-Kandidat Ranger (sein Heimatort) sein bestes Ergebnis (fast 20 Prozent), das hat uns wohl einige Stimmen gekostet. Der Verlust in Offenau geht wohl auf das gute Ergebnis (4,6%) von 2016 zurück, 2016 hatte ich als Offenauer Kandidat dort wohl Heimvorteil.

In 9 von 23 Gemeinden liegen wir überm Durchschnitt von 3%. Ebenfalls in 9 von 23 Gemeinden (fast die gleichen) haben wir eine Zunahme von 1 und mehr Prozent erreicht. In Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen, Eberstadt, Möckmühl, Neudenau und Wüstenrot fallen mir Namen von einzelnen GenossInnen und Aktionen der LINKEN ein, die da ursächlich sein könnten.

In 3 von 23 Gemeinden liegen wir sogar über 4%, in: Weinsberg, Löwenstein und in Offenau. Ursächlich dafür sehe ich linke Kommunalpolitik vor Ort. Wir sind da nah dran als LINKE an den Problemen der Menschen vor Ort. In Weinsberg seit 2019 neu im Gemeinderat, in Löwenstein mit dem gewonnen Bürgerentscheid gegen das Bebauungsgebiet in Höslinsülz und in Offenau durch jahrelange Aktionen vor Ort zum bezahlbaren Wohnungsbau und zu anderen kommunalen, örtlichen Themen.

Trotz diesen Teilerfolgen, hat es leider nicht für den Einzug in den Landtag gereicht. Wir bleiben dran…(jom)

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*