Dinosaurier oder Agrarwende? Statt „wachsen oder weichen“ – Konstruktiver Protest in Berlin

Die Bauern waren auf der achten „Wir haben es satt“ Demonstration in Berlin nicht die Prügelknaben, wie von den Herren Reto Bosch (Landkreisredakteur der Heilbronner Stimme), Eberhard Zucker (Kreisvorsitzender des Bauernverbandes) und Peter Haug (CDU und Landwirtschaftsminister in Ba Wü)  vermutet und behauptet. Im Gegenteil, mit ihren 160 Traktoren die die Demo anführten, outeten sich etliche als engagierte Bündnispartner der Zivilgesellschaft, für eine naturverträglichere und sozialere Landwirtschaft. Im Fokus standen eher Konzerne der Ernährungsindustrie und des Handels, die gerade auch im Kreis Heilbronn “beheimatet” und prägend sind. Hier einige Eindrücke in Bildern (jom):

Zusammenfassung des Veranstalters:

Stimmen aus der Region:

Unter anderem war DIE LINKE hochkarätig mit Caren Lay, stellvertretende Parteivorsitzende vertreten:

Und mit unserem agrarpolitischen Sachverstand aus der Bundestagsfraktion: