Tut sich im Landkreis bald was in Sachen Radwege und Mobilität? – Bürgerbeteiligung ist erster Schritt!

DIE LINKE strampelt auch im Kreistag für „soziale Mobilität“. (Bild: Archiv)

Im Anschluss an die diesjährige Aktion Stadtradeln startete Kreisrat Johannes Müllerschön eine Anfrage an Landrat Piepenburg und an die Bürgermeister Michael Folk (Offenau) und Heike Schokatz (Gundelsheim). Darin geht es u.a. um das neue Radwegekonzept des Landkreises und um einen konkreten Fahrradweg zwischen den beiden Orten.

Erste Antworten kamen umgehend, sowohl vom Landratsamt, wie auch aus dem Offenauer Rathaus.Hier dokumentieren wir die Antwort von Herrn Renelt (Amtsleiter Bauen, Umwelt und Nahverkehr) und die von Herrn Folk (Bürgermeister).

Noch vor der ersten Sitzung des Verwaltungsausschusses am 25.9.17 fragte Müllerschön nach und erhielt in öffentlicher Sitzung unter dem TOP „Verschiedenes“ folgende Auskunft. Es gibt jetzt doch eine vom Landratsamt initiierte Bürgerbeteiligung zur Verbesserung der Radwege im Landkreis Heilbronn. Allein vom 12.9.17 (Veröffentlichung) bis zum 25.9.17 gab es nach Auskunft der zuständigen Sachbearbeiterin schon über 300 Vorschläge und Meldungen, die im neuen Radwegekonzept berücksichtigt werden sollen. Im Anschluss an die Sitzung wurde das Projekt Offenau-Gundelsheim von Müllerschön gleich mal dort online gestellt und er    hofft bis zum 31.10.17 noch auf möglichst viele Mitwirkende. www.radverkehr-landkreis-heilbronn.de

Knapp vor einem Jahr wurde unser Antrag nach einer Bürgerbeteiligung noch vom Landrat und der Mehrheit des Kreistags abgelehnt. LINKS wirkt und wir bleiben dran. (jom)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*