Linke Konzepte für den ländlichen Raum

DIE LINKE fordert mehr Bewegung an den Haltestellen im Landkreis. Im Bild sehen Sie Johannes  Müllerschön (Bildmitte) unter “Betonskulpturen” von Christel Lechner in Mosbach. Fast wie beim HNV, “alle warten auf die Bahn, aber die kommt nicht …” (Bild; Archiv)

Eine online-Veranstaltung des Forums Linke Kommunalpolitik in Baden-Württemberg (Kompofo) mit Frank Kuschel, thüringischer Kommunal- und Landespolitiker, zum Thema: „Linke Konzepte im ländlichen Raum“ am 27. Juni 2020 ab 10.00 Uhr.

Zugangsdaten zur Veranstaltung: https://meet.linksjugend-solid.de/b/lin-r2f-p2p  

Als linke KommunalpolitikerInnen stellt sich uns in weiten Teilen Baden-Württembergs die Frage, wie wir mit den Problemen im ländlichen Raum umgehen können. Was hilft bei wegbrechender Infrastruktur, schlechten Internet- und ÖPNV-Verbindungen und Landflucht. Da

wir oftmals in kleinen Gruppen vor Ort arbeiten wollen wir uns über das Forum Linke Kommunalpolitik in Baden-Württemberg e. V. austauschen. Und wir wollen von anderen lernen, so gibt es in Thüringen im ländlichen Raum ähnliche Probleme, aber neben mehr KommunalpolitikerInnen auch eine linke Landtagsfraktion und mittlerweile einen linken Ministerpräsident.  Aus diesem Grund haben wir Frank Kuschel eingeladen. Frank Kuschel war von 2004 bis 2019 Kommunalpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Thüringer Landtag. Darüber hinaus ist er Kreisrat im Ilm-Kreis, berufener Bürger im Stadtrat von Arnstadt und war bis 2010 Landesgeschäftsführer des KomPoFos Thüringen.  

-> Lasst uns gemeinsam diskutieren und die Ergebnisse in die Landtagswahl mit einfließen.

Solidariische Grüße

Simon Brecht und Florian Vollert


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*