Müllerschön auf dem Museumsfest in Maxau

11. September 2015  Allgemein, Landtagswahl 2016
Historische Kartoffelernte auf dem Museumsfest 2015 in KA-Maxau.

Historische Kartoffelernte auf dem Museumsfest 2015 in KA-Maxau.

Am Ende seines Jahresurlaubs unterstützte der Landtagskandidat der LINKEN im Wahlkreis Neckarsulm zwei Tage lang als Helfer das 15.Museumsfest auf dem Hofgut Maxau. Müllerschön ist als gelernter Landmaschinenmechaniker beruflich vorbelastet und familiär mit dem Museumsfest verbandelt. Zusammen mit seinem Bruder und einer lebhaften Kinderschar wurden bei der historischen Ernte unter anderem über 15 Zentner Kartoffeln aufgelesen. Dabei begeisterten die Kinder vor allem die unterschiedlichen Formen und Größen, die da aus dem Boden kamen. Alles Mögliche wurde da gefunden, nur keine Pommes.

Der Offenauer Johannes Müllerschön freute sich auch über eine kleine Delegation aus Offenau, auf dem Festgelände. Er hatte Bürgermeister und Gemeinderat eingeladen, um sich Anregungen zu holen für den Veranstaltungskalender im Jahr 2017, wenn im Dorf der Kornlupfer 1250 Jahre Offenau gefeiert wird.

Zur Politik zwischen historischer Landwirtschaft und modernster Landtechnik erklärte Müllerschön zur aktuellen politischen Lage: „Auch Dank modernster Landtechnik ist die Menschheit heute in der Lage doppelt soviel Nahrungsmittel zu produzieren, wie gebraucht werden. Trotzdem sind heute weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht, vor Hunger und Gewalt. Das ist ein Armutszeugnis für die herrschende Politik und muss schleunigst geändert werden.“ (jom)

Zeitungsartikel in den BNN vom 7.9.15

Weitere Bilder zum Museumsfest bei den Bulldogfreunden Stutensee


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*