Faktencheck regional – 15 Fragen zu Stadtbahn Nord und Frankenbahn

Nach den Artikeln in der Heilbronner Stimme vom 26.11.10 über “Schlichterspruch”  zu Stuttgart 21 und Baubeginn für die Stadtbahn Nord stellte Johannes Müllerschön, Kreisrat der LINKEN folgende 15 Fragen an das Dezernat Bauen-Umwelt-Planung des Landratsamtes. In seiner Haushaltsrede vor dem Kreistag forderte er einen regionalen Faktencheck und die baldige öffentliche Beantwortung der Fragen:

1)      Gibt es einen Fahrplan(entwurf) der zeigt wie sich die Situation für die Fahrgäste verbessert? Oder wird im Unterland auch zuerst gebaut und investiert und danach geschaut, was mit der neuen Infrastruktur und mit dem übrigen Geld noch verkehrstechnisch machbar ist?

2)      Wird es auch auf der S 7 einen 20 Minutentakt geben, wie im Weinsberger Tal?

3)      Wie soll dieser erreicht werden, ab Bad Friedrichshall-Jagstfeld, wenn sich die Linie nach Mosbach/Neckarelz und nach Sinsheim aufspaltet?

4)      Wo endet die S 7, an der Harmonie? Am Hauptbahnhof? In Stuttgart oder Lauffen?

5)      Ist es auch nach  2013 von Offenau und Gundelsheim aus möglich, ohne umzusteigen zum Hauptbahnhof in Heilbronn und zum Bahnhof in Stuttgart zu kommen?

6)      Um wie viel Minuten verlängert sich die Fahrzeit von Offenau zum Hauptbahnhof (Stadtbahnszenario und heute RE =14 Minuten, RB 27/28 Minuten)?

7)      Wird DB o.ä. auch in Zukunft auf beiden Strecken (über Sinsheim und über Mosbach/Neckarelz) nach Mannheim fahren? In welchem Takt?

8)      Erfordern Stadtbahnverkehr und DB unterschiedliche Bahngleishöhen? Wie wird das an „Mischbahnhöfen“ geregelt?

9)      Ist auch bei Mischbetrieb ein ebenerdiger, Barriere-freier Zugang zu allen Zügen gewährleistet?

10)   Warum fehlt die Lärmsanierung der Bahnbrücke BFH-Wimpfen über den Neckar im Investitionsplan?

11)   Warum ist in Bad Wimpfen ein zweites Gleis (mit  Brückenneubau) notwendig, obwohl doch die Strecke bis Sinsheim nur eingleisig ist und eine Ausweichstelle in Bad Rappenau vorhanden ist? Hat dies Fahrplantechnische oder Kommunale Gründe?

12)   Wie und wo wird die Frankenbahn mit der Stadtbahn verbunden?

13)   Wie hoch sind die laufenden Kosten für den Betrieb der Stadtbahn heute? Je Kilometer? ab 2013?

14)   Wie hoch sind die laufenden Kosten für den Betrieb der Frankenbahn heute? Je Kilometer? Ab 2013?

15)   Wer ist im Landratsamt zuständig, verantwortlich für die Fahrpreisgestaltung des HNV? Gibt es eine Stellungnahme der Verwaltung zu den jüngsten Erhöhungen?