Dreikönigstreffen in Offenau

Die Kreistagsfraktion der LINKEN lud KandidatInnen der Kreistagswahl, Mitglieder der LINKEN und interessierte Bürger zu einem kommunalpolitischen Spaziergang und Kaffeekränzchen ein.

Kreisrat Johannes Müllerschön stellte bei der kleinen Wanderung durch Offenau seine Heimatgemeinde vor. Ein Thema war der massive Verkehr auf der Offenauer Durchgangsstraße und die möglichen Alternativen. Am Neckar entlang wurde die schöne Seite der Gemeinde deutlich.

Kaffee und Kuchen gab es dann in den Wohnhöfen, wo die beiden Kreisräte, Müllerschön und Vollert, ihre Haushaltsanträge vorstellten. Deutlich wurden die Möglichkeiten und Schwierigkeiten linker Politik im Kreistag.

Wichtige Themen wurden im Kreistag nicht angenommen. Umso wichtiger ist eine selbstständige Öffentlichkeitsarbeit, die Bündnispartner und interessierte Gruppen von der politischen Arbeit im Gremium informiert. So bestätigte ein Vertreter der Heilbronner Arbeitsloseninitiative, dass der Antrag zu Hartz 4 innerhalb ihrer Gruppe mit Anerkennung diskutiert wurde. Beim Thema “Gute Arbeit” gab es weitere Anträge zu Rekommunalisierung der Reinigungskräfte an den landkreiseigenen Schulen und eine Verstärkung der Personaldecke beim Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD). fv