Konrad Wanner (Die Linke) beim Podium des Bauernverband

08. September 2017  Ländlicher Raum, Presse

Podium in der Genossenschaftskellerei.

Die lange Traktorschlange der Weintraubenanlieferer bei der Genossenschaftskellerei zu Veranstaltungsbeginn lies schon darauf schließen, dass die Zuhörerzahl am Podium mit den Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien eher gering ausfällt. Die Bauern, die trotzdem den Weg fanden, waren umso diskussionsfreudiger. Fast drei Stunden dauerte die lebhafte Diskussion um Zukunftschancen der Landwirtschaft, gesunde und für alle bezahlbare Nahrungsmittel, Konzernmacht im Lebensmitteleinzelhandel und Flächenverbrauch und Naturschutz.

Konrad Wanner, Direktkandidat der LINKEN argumentierte gut vorbereitet und konkret. Bei der nächsten EU-Agrarreform sollen die Direktzahlungen (1. Säule), vor allem an große Betriebe (die eh schon rationeller Arbeiten können) eher zurückgefahren werden und kleine und mittlere Bauern sollen gestärkt werden. Der Schwerpunkt linker Sozial- , Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik soll laut Wanner auch dazu führen, dass sich alle Menschen gute und gesunde Nahrungsmittel leisten können. Er ermunterte die Bauern, im Kampf gegen die Einkaufsmacht der Einzelhandelskonzerne auch mit neuen Kooperations- und Genossenschaftsmodellen zu agieren. Als Beispiel führte er das regionale Erfolgsmodell der schwäbisch-hällischen Erzeugergemeinschaft an.

Der Deutsche Bauernverband nimmt die Bundestagswahlen 2017 ernst. Auf 28 Seiten hat er dazu 10 Kernanliegen formuliert und den Podiumsteilnehmern vorab, so quasi als Hausaufgabe für die Vorbereitung, vorgelegt. Sogar einen eigenen Wahl-o-mat für Landwirte gibt es, der die Frage beantworten soll, „Welche Partei passt zu ihnen?“.

Am kommenden Sonntag organisiert der Bauernverband eine Fahrradtour zum Thema: „Wir machen Regionalität erFahrbar“. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Wer sich daran beteiligen will, kann sich gerne mit mir abstimmen. Ich will mich als Kreis- und Regionalrat gerne aus erster Hand informieren lassen. Außerdem sollten wir als Linke auch im ländlichen und bäuerlichen Umfeld unbedingt Flagge zeigen.

Bis dann, Euer Johannes Müllerschön


Ein Kommentar zu „Konrad Wanner (Die Linke) beim Podium des Bauernverband”

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*