„Nahverkehr zum Nulltarif“

DIE LINKE fordert einen Nahverkehr zum Nulltarif, da Mobilität in unseren Zeiten zum Leben gehört und oftmals unablässig ist. Wir wollen die Verkehrswende und müssen da noch ordentlich zulegen. Was liegt näher als einen günstigeren Nahverkehr? Das Problem ist bisher, dass Vergünstigungen, etwa ein Sozialticket im HNV auf Kosten von Stadt– und Landkreis gehen. Dabei wurde im Zuge der Auseinandersetzung um das Sozialticket, das nun Sahneticket II heißt das Sahneticket für alle (50 Euro im Monat als Jahresabo, allerdings Schwachlastticket ab 8 Uhr gültig) eingeführt. 
Neben den sozialen Aspekten geht es auch um eine Gewinnung von Kunden für den HNV. Aber hier scheint man nicht recht glauben zu wollen, dass günstigere Angebote auch zu mehr Kunden/Einnahmen führen kann. Es scheint die Fantasie zu fehlen. Dabei ist doch Kundengewinnung betriebswirtschaftlich sinnvoll.

 
Uns geht es dabei vor allem um den sozial-ökologischen Wandel, der alle Menschen mitnehmen muss. Dass dazu nicht die kommunale Ebene die Zeche zahlen soll ist auch richtig. Nun kommt durch das Energiepaket der Bundesregierung für die nächsten 3 Monate ein 9 €-Ticket im Nahverkehr, gefordert wird auch ein Null Euro-Ticket, weil der Verwaltungsaufwand zu groß sein könnte. Wir begrüßen die Idee und fordern den HNV auf, die dann gewonnen Kunden mit guten Angeboten zu halten. 
 
Es ist Mut und Fantasie gefragt, jetzt ist der richtige Moment dazu!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*