Leserbrief zur Betriebsratwahl bei Lidl

08. August 2014  Allgemein

BRWGratulation an die Beschäftigten von Lidl und an Verdi. Das Urteil zur Einsetzung eines Wahlvorstandes zu Betriebsratswahlen am Heilbronner Arbeitsgericht ist ein Erfolg. Der zuständige Geschäftsführer Robert Unger begründet den betriebsratsfeindlichen Kurs mit einer angeblichen Freiwilligkeit. : “Die Mitarbeiter seien frei einen Betriebsrat zu wählen. Aber ebenso frei, dies nicht zu tun”. H.St. 26.7.14. Für gewinnträchtige Konzerne wie Lidl, gilt diese Freiwilligkeit allerdings nicht. Im § 1 des Betriebsverfassungsgesetz heißt es: “In Betrieben mit in der Regel fünf ständigen wahlberechtigten Arbeitnehmern, … werden Betriebsräte gewählt”. Das ist eine muss und keine Kann Bestimmung.  Mitbestimmung ist ein wichtiges Instrument der Beschäftigten gegen um sich greifende Konzernwillkür. Die Verhinderung von Betriebsratswahlen mit Zuckerbrot (Abfindungsangebote) und Peitsche (Abmahnungen, Einzelgespräche und Drohungen) ist verboten. Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen von Lidl in der Heilbronner Rauchstraße und in der Zentrale in Neckarsulm genügend Mut und viel Erfolg bei den anstehenden Betriebsratswahlen.

Diesen Leserbrief habe ich heute an die Heilbronner Stimme geschickt. Mal schauen ob und wann er abgedruckt wird. Freuen würde ich mich über Rückmeldungen in der wieder installierten Kommentarspalte. (jom)

Nachtrag: Am 20.8.14 ist der Leserbrief auf Seite 26 in der Heilbronner Stimme erschienen, ohne den letzten Satz (in rot).


2 Kommentare zu „Leserbrief zur Betriebsratwahl bei Lidl”

  • Johannes Müllerschön sagt:

    Test, ob die Kommentarfunktion wirklich wieder geht?

  • Florian Vollert sagt:

    Das Unternehmen Lidl muss sich auch in Heilbronn an seinem Umgang mit den eigenen Beschäftigten messen lassen. Durch die Wohltaten der Dieter-Schwarz-Stiftung gGmbH, in deren Eigentum sich Lidl befindet, im Bildungsbereich Heilbronns wird betriebsratsfeindliches Handeln nicht besser.
    Im Gegenteil muss man befürchten, dass eine solche Unternehmensführung als Lehrbeispiel auf dem Bildungscampus Heilbronn unterrichtet wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*