Solidarität mit den Beschäftigten bei DHL Automotive Offenau GmbH

24. Februar 2016  Allgemein, Gewerkschaft
Im bestehenden Standort Offenau von DHL wird für AUDI vormontiert. (Bild: jm)

Im bestehenden Standort Offenau von DHL wird für AUDI vormontiert. (Bild: jm)

Der Offenauer Landtagskandidat Johannes Müllerschön begrüßt den Warnstreik bei DHL Automotive Offenau GmbH, weil er wichtig findet, dass die Beschäftigten ein höheres und in Baden-Württemberg angemessenes Tarifniveau erhalten. “Tarifflucht ist zu einer weitverbreiteten Unsitte geworden. Dem muss entgegegengewirkt werden.” freut sich Müllerschön über die Initiative von Verdi.

Bereits in der Vergangenheit hatte Müllerschön das Tarifverhalten von DHL und im speziellen Fall auch von AUDI kritisert. Denn DHL Automotive Offenau GmbH macht Logistik und Vorproduktion für AUDI.