27. März 2011  Allgemein

Herzlich willkommen auf der Homepage der LINKEN im Heilbronner Kreistag und im Regionalverband Heilbronn-Franken. Viel Spaß, Zeit und Muße beim Surfen, Stöbern und Kommentieren, Eure/Ihre Kreisräte, Lydia Riedel-Tramsek (lrt) und Florian Vollert (fv), Eure/Ihre Regionalräte, Marlene Neumann (mn) und Johannes Müllerschön (jom).


5 Kommentare zu „”

  • Johannes Müllerschön sagt:

    Mit dieser Seite wollen wir als LINKE auch linke und soziale Kommunalpolitik im Landkreis und in den Kommunen unterstützen. Dazu gehört auch die Wahl der kleinen und großen (Möchtegern-) Rathausfürstle. Für die zahlreich anstehenden Bürgermeisterwahlen sucht die LINKE ständig geeignete und engagierte Menschen als Kandidatinnen und Kandidaten. An dieser Stelle kannst Du/können Sie gerne auch Termine mitteilen und Bürgermeisterwahlen kommentieren. Nur Mut … (jom)

  • BM in spe sagt:

    Wie viele Kandidaten, die sich im Kommunalrecht richtig gut auskennen, hat die Linke schon gefunden?

  • Johannes Müllerschön sagt:

    Bisher hat die LINKE im Landkreis erst einen Kandidaten in Cleebronn, Anfang des Jahres unterstützt, mit einem Achtungserfolg. Werner Hartmann erhielt 83 Stimmen, der Amtsinhaber Thomas Vogel 817. Die Kenntnisse des Kommunalrechts waren dabei wohl eher nicht entscheidend. Bürgermeisterwahlen sind Persönlichkeitswahlen, da zählen eher Lebenserfahrung und -einstellung, Glaubwürdigkeit, Solidarität und Gerechtigkeitssinn. Kommunalrecht kann man/frau sich erarbeiten, wenn nötig. Wir suchen weiter …
    Am 25.1.10 schrieben wir in einer Mail an den Ortsverband Zabergäu folgendes:
    Hallo Werner,
    auch im Namen des gesamten Kreisvorstandes der LINKEN Heilbronn wollen wir uns bei Dir und beim Ortsverband der LINKEN im Zabergäu recht herzlich bedanken, für Euren engagierten Bürgermeisterwahlkampf in Cleebronn. Mit der mutigen Kandidatur in Cleebronn, habt Ihr im „Wahljahr der Bürgermeister“ im Landkreis Heilbronn einen erfolgreichen Auftakt hingelegt und gezeigt, dass auch mit Themen wie Öffentliche Verkehrsmittel, Kinderbetreuung, Internet auf dem Lande, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit politische Erfolge erzielt werden können. Mit dem Ergebnis von 8,4% habt ihr mehr als einen Achtungserfolg erzielen können. Mit einer Wahlbeteiligung von fast 50% in Cleebronn zeigte sich im Vergleich zur „Wahl“ in Bad Friedrichshall mit einer Wahlbeteiligung von nur 20% wie wichtig unsere Alternativen auch sind gegen Politik- und Bürgermeisterverdrossenheit. Andreas, Du hast recht: „Wir wollen zeigen, dass die Linke auch auf kommunaler Ebene präsent ist“, nicht nur in Cleebronn, sondern vielleicht auch in weiteren Orten im Landkreis …
    Lieber Werner, nochmals herzlichen Dank, auch an Peter, Volker, Wilhelm und Andreas, sowie an unseren ganzen Ortsverband Zabergäu
    Mit solidarischen Grüßen
    Johannes Müllerschön und Hasso Ehinger
    Sprecher des Kreisvorstandes Heilbronn DER LINKEN
    Der Link zum H St Artikel : http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/art16305,1748380

  • BM in spe sagt:

    Bürgermeisterwahl Beilstein: Kandidat Ritter 0,56 Prozent. Niederschmetternd.

  • Johannes Müllerschön sagt:

    Lieber Bürgermeister (in Spe)?,
    schön, dass Sie mal wieder bei uns auf der Seite reinschauen und sich auch trauen was zu schreiben. Eigentlich hätte ich Sie (bzw ihren Kommentar) schon nach dem Wahlergebniss in Offenau erwartet. Offensichtlich halten Sie das Ergebnis von Beilstein eher “kommentierbar”. Was heißt schon “niederschmetternd”? Ich sage erstmal Dankeschön an unseren Kandidaten Ralf Ritter und bedanke mich für seinen Mut und sein Engagement. Er hat meiner Meinung nach eine gute Figur gemacht. Trotzdem konnten wir die Wählerinnen und Wähler in Beilstein noch nicht überzeugen, das ist war. Aber wir arbeiten daran. So suchen wir noch Kandidaten und Wahl(mit)kämpfer für die Bürgermeisterwahlen in Weinsberg (29.1.12), für Eppingen (5.2.12), für Neckarwestheim (12.2.12) und für Untereisesheim (Frühjahr 2012).
    Für die Bürgermeisterwahl in Brackenheim am 4.12.12 wünsche ich unserem Volker Bohn gute Ideen, viel Unterstützung und überzeugende Alternativen für die Kommunalpolitik vor Ort. Wahlen hat etwas mit “auswählen” zu tun, deshalb ist die Gegenkandidatur von Volker Bohn auch ein Beitrag zur Stärkung der Demokratie, unabhängig vom Wahlausgang. So schnell lässt sich DIE LINKE im Landkreis Heilbronn nicht niederschmettern, auch wenn sich dies mancher Bürgermeister nachts vielleicht wünscht…
    Ihr Kreisrat Johannes Müllerschön

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.