DIE LINKE fordert Einstieg in “kostenfreies Schulessen” im Landkreis Heilbronn

schulessen-kostenfrei_1366360777Bei einem Fachgespräch mit Landrat Piepenburg und Karin Binder (MdB)  kündigte Kreisrat Johannes Müllerschön an, dass er für die Haushaltsberatungen 2014 an den Landkreis eigenen Förderschulen ein kostenfreies und gesundes Mittagessen beantragen wird. Bereits bei den letzten Haushaltsberatungen stellte Müllerschön eine Anfrage an die Landkreisverwaltung,

über die Situation und die Kosten. In einer ausführlichen Antwort schilderte die Verwaltung die Situation an den Schulen im Landkreis. Zuständig ist der Landkreis für die Förder- und berufsbildenden Schulen, ansonsten sind die Kommunen Schulträger und damit verantwortlich.

Die Bundestagsfraktion DIE LINKE brachte zu Beginn des Jahres einen entsprechenden Gesetzentwurf ein, der den Bund auffordert die Kosten für ein gesundes und kostenfreies Mittagessen zu übernehmen. Er wurde zwar abgelehnt, aber die Fraktion will auch in der nächsten Legislaturperiode am Thema dran bleiben. Das versicherte auch die Bundestagsabgeordnete Karin Binder, die unter www.schulessen-kostenfrei.de eine online Initiative startete und um Unterstützung bittet.

Da Kreisrat Müllerschön bei den Bundestagswahlen am 22.9.13 zwar mit einem guten Ergebnis aber nicht mit einer absoluten Mehrheit der LINKEN im Bundestag rechnet, will er im finanzstarken Landkreis Heilbronn per Antrag zum Haushalt 2014 ein Zeichen setzen. Demnach soll der Landkreis die gesamten Kosten für die 24300 Essen übernehmen, das sind 79200 Euro. Müllerschön erhofft sich davon auch eine breite Debatte über gesundes und kostenfreies Schulessen, an allen Schulen und Kitas in der Region. Im Kreistag erhofft er sich eine breite Unterstützung für diesen Antrag. (jom)