Neuer Termin – Diskussion in Bad Friedrichshall- Alternative Verkehrspolitik und Stuttgart 21 aus landespolitischer Perspektive

Die am 1.10.10 geplante, und dann wegen den Ereignissen in Stuttgart verschobene Veranstaltung wird jetzt am kommenden Freitag nachgeholt. Wir entschuldigen uns bei den Leuten, die am 1.10.10 vergebens ins Nordbahnhöfle kamen. Johannes Müllerschön

Freitag, 08.10.2010, 19.00 Uhr
mit:
• Gangolf Stocker (Leben in Stuttgart – kein Stuttgart 21)
• Roland Hamm (GewerkschafterInnen gegen Stuttgart 21)
• Armin Waldbüßer (Fraktionsvorsitzender der Fraktion GRÜNE – ödp – DIE LINKE in der Regionalversammlung Heilbronn-Franken)
• Moderation: Alexander Schlager (RLS BW) und Johannes Müllerschön (Kreisrat der LINKEN im Landkreis Heilbronn
Was kostet es das Land? Stuttgart 21 und die Folgen
 
  Stuttgart 21 wirkt wie ein Staubsauger, der sämtliche Gelder, die dem Schienenverkehr zukommen sollten, aufsaugt. Und es gibt viele, seit vierzig und mehr Jahren geforderte, dringend notwendige Maßnahmen im Schienenetz Baden-Württembergs, die begonnen werden müssten. Weil die Schiene, weil die Bahn die Mobilität der Zukunft ist.

Per folgender e Mail habe ich folgende Leute mit eingeladen: An Landrat Piepenburg, an den Regionalverbandsvorsitzenden Himmelsbach, an Thomas Strobl (MdB) und an BürgermeisterInnen und OrtsvorsteherInnen entlang der Frankenbahn und der geplanten Stadtbahn Nord

und unter cc an interessierte Initiativen, Parteien und Personen

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zuge einer angekündigten politischen Radtour entlang der Frankenbahn von Bad Friedrichshall Jagstfeld bis nach Möckmühl haben wir Ihnen übers Wochenende einen Flyer über eine Veranstaltung am 1.10.2010 in den Rathaus oder Verwaltungsstellenbriefkasten geworfen. Falls er nicht ankam hier den Veranstaltungshinweis elektronisch:

http://www.rls-bw.de/cms/index.php?article_id=442#

Längst hat die kontroverse Diskussion um das Projekt Stuttgart 21 und um die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs die Region und den Landkreis Heilbronn erreicht. Alle Fragen sind in diesem Zusammenhang allerdings noch nicht beantwortet, ich sehe da (wie andere auch) noch regen Diskussions- und Informationsbedarf. (siehe http://kreistag.die-linke-heilbronn.de/?p=798#more-798 ) Vielleicht ist es ja im Umfeld und Hinterland von Stuttgart einfacher ins Gespräch zu kommen. Deshalb möchte ich Sie hiermit herzlich einladen zu der Diskussionsveranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung im Jagstfelder „Nordbahnhöfle“.

Mit bahnfreundlichen (Flächenbahn statt Börsenbahn) Grüßen

 Johannes Müllerschön

DIE LINKE im Heilbronner Kreistag

Bad Friedrichshall | Restaurant Nordbahnhöfle | Kocherwaldstr. 23