25 Jahre Raketenunfall auf der Heilbronner Waldheide – Rückblick und Aussichten

12. Januar 2010  Allgemein

Mit Spaziergang und Veranstaltung in der Volkshochschule blickte die Friedensbewegung Heilbronn zurück auf den 11.1.1985. Der Ortsverband der LINKEN im Weinsberger Tal führte dazu eine erfolgreiche Anti-Atom-Veranstaltung durch. Ganzen Beitrag lesen »

Dreikönigskundgebung "Fakten schaffen – Atomkraft abschalten".

07. Januar 2010  (Alternative) Energien, Allgemein
Dreikönigsaktion in Stuttgart. Bild: BBMN eV

Dreikönigsaktion in Stuttgart. Bild: BBMN eV

Vom Stadt- und Landkreis Heilbronn aus, machten sich an Dreikönig ca 20 Aktivisten vom Aktionsbündnis Energiewende  auf den Weg nach Stuttgart.  Darunter auch  meine Kreistagskollegin Brigitte Wolf (Bündnis90/Die Grünen)  aus Leingarten und Volker Bohn  aus Brackenheim, er arbeitet für die LINKE HN mit im BBMN (Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar e.V.) .  Vor Ort trafen wir dann noch Franz Groll aus Calw, er ist unser Umweltexperte und war Mitglied im Landesvorstand der LINKEN. Die Aktion im  winterlichen Stuttgart  machte richtig Spass, auch wenn ich mir eine größere Beteiligung der LINKEN gewünscht hätte. Im folgenden dokumentieren wir den Bericht von der Homepage der Energiewende HN. (Johannes Müllerschön):

Unsere Dreikönigskundgebung gegen Atomenergie am 6.1. war ein großer Erfolg. Der Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar e.V.  (BBMN) und der BUND-Landesverband Baden-Württemberg hatten zusammen mit dem Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn

Ganzen Beitrag lesen »

Amtsblatt Offenau: Bericht Mitgliederversammlung OV Unterer Kocher/Untere Jagst

15. Dezember 2009  2009, Allgemein, Offenau, Presse

Am 07.12.2009 trafen sich die Mitglieder des Ortsverbandes Unterer Kocher – Untere Jagst der Partei

DIE LINKEN im Gasthof Adler (Bad Friedrichshall)

Nach dem Hans Oette (bisheriger Vorstand) die 12 anwesende Mitglieder und Unterstützer begrüsst hatte,

machte er den Anfang mit dem Jahresrückblick des Ortsverbandes.

Im Anschluss wurden gemeinsam Ideen für die Arbeit im Jahr 2010 gesammelt. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE Heilbronn sieht ihren Stadtbahnvorschlag durch Probefahrt bestätigt

StadtbahnjomBR_klein

Stadtbahnprobefahrt durch Bad Rappenau. Foto: Klaus Ries-Müller

Bereits am 7.9.09 beschloss die Mitgliederversammlung der LINKEN auf Anregung der beiden Mandatsträger Hasso Ehinger (Stadtrat Heilbronn) und Johannes Müllerschön (Kreistag) einen Alternativvorschlag zur raschen Umsetzung der Stadtbahn Nord. In seiner Haushaltsrede erklärte Stadtrat Ehinger: „Die Inbetriebnahme der Stadtbahn in Richtung Norden sollte möglichst nicht erst 2012 erfolgen. Die LINKE schlägt vor die Stadtbahn zunächst auf den Gleisen der Bundesbahn laufen zu lassen. Damit wäre es möglich die Stadtbahn früher als geplant in Betrieb zu nehmen, …In Heilbronn sollte der innerstädtische Ausbau nach einer neuerlichen gründlichen Diskussion möglichst sinnvoller und kostengünstiger erfolgen, als vom Heilbronner Stadtrat beschlossen“. Nach einer Probefahrt auf Einladung des VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar) am gestrigen Samstag zeigt sich laut Kreisrat Müllerschön die technische Umsetzbarkeit des Vorschlags. Ganzen Beitrag lesen »

Rhein-Neckar-Zeitung zur Kreistagssitzung

Auch die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete in Ihren Druckausgaben Sinsheim,  Bad Rappenau/Eppingen und Mosbach über die Kreistagssitzung in Offenau. Ausserdem wurde dort bereits mit der Dokumentation der Haushaltsreden begonnen.  Ganzen Beitrag lesen »

Heilbronner Stimme zur Kreistagssitzung

hstDie Heilbronner Stimme berichtete ausführlich über die Kreistagssitzung in Offenau. Etwas zu Kurz kommt allerdings die Berichterstattung über die LINKE und meine Haushaltsrede. Den ganzen Artikel in der Heilbronner Stimme finden Sie/findet ihr hier, mit einer Ergänzung von mir.  Auch auf der Seite der Heilbronner Stimme sind Kommentarspalten eingerichtet, nur Mut … (Joh.Müllerschön).

Anträge der LINKEN im Kreistag finden teilweise Unterstützung

In Offenau fand am 7.12.09 die Sitzung des Kreistags Heilbronn statt mit den Haushaltsbeschlüssen für 2010. In seiner Haushaltsrede kritisierte Einzelkreisrat Müllerschön für DIE LINKE die nichtöffentlichen Vorberatungen als Geheimniskrämerei und forderte einen Beteiligungshaushalt. Ganzen Beitrag lesen »

Haushaltsrede vor dem Heilbronner Kreistag

Johannes Müllerschön:  Zum Haushalt 2010 auf der Kreistagssitzung am 7.12.09 in Offenau.

JohannesLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Sehr geehrter Herr Piepenburg

Als Erstes möchte ich mich bei Ihnen, Herr Landrat Piepenburg, und bei Ihnen, Herr Bürgermeister Folk, bedanken für die hervorragende Ortswahl, Ganzen Beitrag lesen »

Demonstration in Stuttgart Nein zur Mandatsverlängerung – Bundeswehr und Nato raus aus Afghanistan!

22. November 2009  2009, Allgemein

Die Friedensbewegung Heilbronn, DIE LINKE und andere rufen zu dieser Demo auf! Treffpunkt 11 Uhr am kommenden Samstag Heilbronn Hauptbahnhof. 5er-Gruppen mit BW-Ticket nach Stuttgart. In Sachen Afghanistan hat mich die Rede des ehemaligen SPD MdB Harald Friese am diesjährigen Antikriegstag beeintrugt. Seinen wichtigsten Satz hat die Heilbronner Stimme in der Berichterstattung unterschlagen: „Ich fordere deshalb den Abzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan.“ An seinen Nachfolger im Bundestag Josip Juratovic gewandt, fuhr er fort: „Lieber Josip, ich freue mich, dass Du gekommen bist und bitte Dich, diese Forderung in Berlin zu unterstützen. Ich weiß, wie schwer das ist. Ich habe da meine eigenen Erfahrungen gemacht.“ Harald Friese galt unter Kanzler Schröder als einer der „Rädelsführer“ der Kriegsgegner innerhalb der SPD. Er wurde auf dem entscheidenden Nominierungsparteitag der Landes-SPD mit einem schlechteren Listenplatz versehen und so scheiterte seine Wiederwahl. (jom)

Gedenkfeiern zur Reichsprogrommnacht – DGB fordert Wiedereröffnung der Gedenkstätte im Salzbergwerk

08. November 2009  2009, Allgemein
Gedenkfeier am KZ Friedhof Plattenwald

Gedenkfeier am KZ Friedhof Plattenwald

Mit mehr Teilnehmern als in den vergangenen Jahren fanden in der Region die beiden traditionellen Gedenkfeiern statt. Am Sonntag luden DGB und VVN/BdA gemeinsam ein zur Gedenkfeier auf den KZ Friedhof in Amorbach, um ein Zeichen zu setzen gegen das Vergessen, aber auch um für die baldige  Wiedereröffnung der Zwangsarbeiter – Ausstellung im Salzwerk Bad Friedrichshall zu werben. Es sprach der DGB Regionsvorsitzende Nordwürttemberg, Bernhard Löffler. Die vollständige Gedenkrede von  ihm finden Sie auf der Homepage des DGB. Den Link zur Unterzeichnung der auch von mir unterstützten Resolution zur Wiedereröffnung der Gedenkstätte unter Tage finden sie hier.

Ganzen Beitrag lesen »

RSS News aus dem Landesverband