Muntere öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses – – Top 3 Mitgliedschaft bei der KGSt

TOP 3 Mitgliedschaft bei der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt)

Ich habe dieser Mitgliedschaft wie alle anderen Kreisräte zugestimmt. Die Vorlage begründete die 8500 Euro/a teure  Mitgliedschaft u.a. mit dem interkommunalen Erfahrungsaustausch auf Fach- und Leitungsebene. Nachgefragt habe ich danach, ob die Datenbank und andere nützliche Informationen auch den Kreisräten zur Verfügung stehen, die ja der Verwaltung auf die Finger sehen sollen. Frau Brigitte Lang (Leitung Stabsstelle Kreistag und innere Verwaltung) sagte zumindest einen indirekten Nutzen für die Kreisräte zu.

2,6 Cent pro Landkreis-Einwohner, das ist uns LINKE doch ein Qualifiziertes und gut Informiertes Management, das interkommunal und über den Tellerrand raus blickt,  im Landratsamt wert. Aus- und Weiterbildung von Beschäftigten und aber auch von ehrenamtlich tätigen (ja die gibt’s im Kreistag neben der Bürgermeisterriege auch noch) Kreisräten wäre schon noch ein separates Thema wert. (jom)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*