Kreisrat Müllerschön wirbt fürs Stadtradeln auch im Landkreis

Radeln für ein gutes Klima und für eine soziale Energiewende

Radeln für ein gutes Klima und für eine soziale Energiewende

Auf der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 6.7.15 stellte Müllerschön zum Stadtradeln (eine bundesweite Aktion des Klimabündnisses) drei Fragen an die Landkreisverwaltung.

1) Warum ist der Landkreis Heilbronn nicht dabei?

2) Michael Groß, unser von der Stadt abgeworbener Projektleiter Energie und Umwelt weiß doch wie es geht?

3) Gibt es im Landkreis nicht genügend Radfahrer? Im Kreistag meine lieben Kolleginnen und Kollegen habe ich schon genügend Radfahrer ausgemacht. Höchste Zeit, dass wir gemeinsam für ein besseres Klima auch im Landkreis in die Pedale steigen. Da die Antwort von Herrn Piepenburg zu unkonkret war, hat die Fraktion DIE LINKE die Fragen schriftlich vertieft, mit dem Ziel, dass sich der Landkreis Heilbronn zumindest nächstes Jahr  an der bundesweiten Aktion des Klimabündnisses beteiligt. Müllerschön selbst startet im Team Freunde der Energiewende/Energeno (ein Team des Stadtkreises Heilbronn) und will dort in drei Wochen bis 11.7.15 mindestens 500 km einbringen. (jom)


2 Kommentare zu „Kreisrat Müllerschön wirbt fürs Stadtradeln auch im Landkreis”

  • Johannes Müllerschön sagt:

    KM Stand heute morgen (vor Arbeitsbeginn) 486 gefahrene km …

  • Johannes Müllerschön sagt:

    Mit meiner heutigen Teilnahme an der Rad und Rolli Tour 2015 Bad Rappenau – Breitenauer See (Badepause) und zurück, beende ich heute (73 km) das Stadtradeln 2015. Insgesamt habe ich in drei Wochen 608 km mit dem Fahrrad zusammengebracht. Sche wars …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*