(Nah-) Verkehr

Hier finden Sie Beiträge zum Thema (Nah-) Verkehr

Müllerschön fordert Sozialticket in der Regionalversammlung

DIE LINKE bleibt dran - für ein Sozialticket im HNV!

DIE LINKE bleibt dran – für ein Sozialticket im HNV!

Auf der heutigen Sitzung des Regionalverbandes Heilbronn-Franken sprach Johannes Müllerschön für die Fraktion GRÜNE-ödp-DIE LINKE zum TOP 4 Schienenpersonennahverkehr: Zielkonzept 2015 und Ausschreibungen des Landes Baden-Württemberg – Position der Region Heilbronn-Franken. Müllerschön sprach sowohl die Reaktivierung der Zabergäubahn an, wie auch die Einführung eines Sozialtickets im ganzen Bereich des HNV (Heilbronn Hohenloher/Haller Verkehrsverbund). (jom)  Den Wortlaut der Rede finden Sie hier.

Kreisrat Müllerschön kritisiert geplante Teilprivatisierung bei SLK

Immer wieder Thema, der ÖPNV wurde von Kreisrat Müllerschön (rechts) auch bei der letzten Sitzung angesprochen

Die letzte Sitzung des aktuellen Kreistags fand in Abstatt statt. Die feierliche Stimmung wurde durch den linken Kreisrat Johannes Müllerschön getrübt. Müllerschön stellt die falschen Fragen, bzw. die richtigen. Ein Grund, weshalb es wichtig ist, dass DIE LINKE im Kreistag vertreten ist, wurde durch die unten dargestellten Redebeiträge Müllerschöns deutlich. Während alle Fraktionen und Parteien im Kreistag beteuerten, keine Privatisierung im SLK-Verbund zu wollen, thematisierte nur Müllerschön die aktuell laufenden Planungen kliniknahe Geschäftsbereiche wie das Labor oder die Physiotherapie auszugliedern, eben zu privatisieren. Der anwesende SLK-Chef Jendges gab zu, dass dieser Schritt geprüft werde. Ohne Müllerschön hätte er sich diese Äußerung gespart. Nun ist aus dem Sack, wie die Belegschaft weiter für die „Wirtschaftlichkeit“ der Krankenhäuser zahlen sollen (und dadurch auch die Patienten). Weitere Redebeiträge behandelten den Nachtragshaushalt und die Änderung der Hauptsatzung. (fv)

Ganzen Beitrag lesen »

OB Himmelsbach antwortet Müllerschön – keiner will es gewesen sein und trotzdem wird jetzt vom Staatsanwalt ermittelt. Zabergäubahn jetzt!

Staatssekretärin Splett hatte mit den Aktivisten aus dem Zabergäu keine Berührungsängste.

Staatssekretärin Splett hatte mit den Aktivisten aus dem Zabergäu keine Berührungsängste.

Der Versuch die Aktivitäten für eine Wiederinbetriebnahme der Zabergäubahn zu stoppen, sind mit der Einweihungsfeier zur Stadtbahn Nord am 14.12.14 sichtbar gescheitert. Auf großes öffentliches Interesse stieß das „Begrüßungskomitee“  aus dem Zabergäu. Die Heilbronner Stimme brachte meinen Offenen Brief an OB Himmelsbach groß raus, auf Seite 1 des Regionalteils. Völlig überraschend hat sich Herr Himmelsbach jetzt sogar per Antwortbrief bei Müllerschön dafür bedankt. Nachdem die Ermittlungen zwischenzeitlich tatsächlich Ganzen Beitrag lesen »

Offener Brief an OB Himmelsbach zur Teileinweihung der Stadtbahn Nord und zur Zabergäubahn

Am 14.12.13 wurde die Teilstrecke Heilbronn-Neckarsulm der Stadtbahn Nord mit städtischer Euphorie und ministerieller Beteiligung eingeweiht. Ganzen Beitrag lesen »

„Holzen für die Zabergäubahn“ – real und verbal

Kreisrat Johannes Müllerschön steht hinter der Zabergäubahn.

Kreisrat Johannes Müllerschön steht hinter der Zabergäubahn.

Endlich was praktisches tun für einen besseren Schienennahverkehr. Kreisrat Müllerschön beim realen Holzen für die Zabergäubahn. (Fotos: K.Wanner)

Endlich was praktisches tun für einen besseren Schienennahverkehr. Kreisrat Müllerschön beim realen Holzen für die Zabergäubahn. (Fotos: K.Wanner)

Über 50 Aktivisten beteiligten sich trotz Regenwetter an der Aktion „Schiene frei ins Zabergäu“ am 15.2.14. Auf der Kundgebung an der (zur Zeit stillgelegten) Bahnstrecke sprach der Landtagsabgeordnete Daniel Renkonen (Grüne) und die Kreisräte Henning Siegel (SPD), Jürgen Winkler (Grüne) und Johannes Müllerschön (LINKE).
Hier dokumentieren wir im folgenden meine Rede (falls ich die anderen Manuskripte bekomme, stelle ich Sie hier gerne zur Verfügung).  Ein Bericht mit Bilder folgt in Kürze auf der Homepage unseres  Kreisverbandes: (jm)

Liebe Freundinnen und Freunde der Zabergäubahn!

Ich freue mich, dass ich heute hier bei Euch sprechen darf . Als Überschrift für meinen Beitrag wähle ich „Holzen für die Zabergäubahn“. Damit meine ich zunächst sehr wohl das reale Holzen mit Scheren und Sägen, das wir jetzt zumindest für heute hinter uns haben. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE im Heilbronner Kreistag: Jahresrückblick 2013 und Kandidatensuche 2014

Der Jahresrückblick 2013 bietet Einblick in die Themenvielfalt linker Kommunalpolitik. Der Kreisverband Heilbronn beschäftigt sich zur Zeit intensiv mit den Kommunalwahlen 2014, sowohl inhaltlich wie organisatorisch. Für den Landkreis wurde eine Kandidatur als offene, linke Parteiliste beschlossen. So sparen Ganzen Beitrag lesen »

Erfolgreiche Teileinweihung der Stadtbahn Nord – wann geht es weiter in Richtung Süden?

Staatssekretärin Splett hatte mit den Aktivisten aus dem Zabergäu keine Berührungsängste.

Staatssekretärin Splett hatte mit den Aktivisten aus dem Zabergäu keine Berührungsängste.

Kreisrat Müllerschön erläutert den versammlungsrechtlichen Unterschied, zwischen unangemeldetem Infostand und einem Begrüßungskomitee für die Stadtbahn Nord.

Kreisrat Müllerschön erläutert den versammlungsrechtlichen Unterschied, zwischen unangemeldetem Infostand und einem Begrüßungskomitee für die Stadtbahn Nord.

Bericht von Peter Kochert 

Einige Mitglieder der Zabergäubahn eV. haben am Samstag der Einweihung der neuen Stadtbahnlinie S42 vor der Harmonie in Heilbronn beigewohnt. Geplant war eigentlich ein Info-Stand bei dem wir unsere   Anliegen mit Flyer und Gesprächen den teilenehmenden und Interessierten   Teilen der Bevölkerung auch durch konstruktive Gespräche nahe bringen   wollten. Doch Tage vorher wurde uns vom Ordnungsamt der Stadt   Heilbronn ein Info-Stand untersagt. Begründung: Dieser Tag wäre ein Tag zum Feiern und nicht zum Demonstrieren gedacht.

Ganzen Beitrag lesen »

Fr. 13.12.13 Sitzung des Regionalverbandes in Heilbronn, mit Minister Winfried Hermann

Regionalrat Müllerschön bei der Arbeit

Regionalrat Müllerschön bei der Arbeit

Immer mehr kommunale Aufgaben sind nur noch über die Grenzen der Kirchtürme hinweg organisierbar. In der Region sind das u.a. der Nahverkehr (HNV), die Krankenhausversorgung (SLK Holding) die Wirtschafts- und Tourismusförderung, Energie, Bildung, Abwasser und weitere auch im sozialen Bereich. Nicht nur konservative und neoliberale Kommunalpolitiker tun sich bei dieser grenzübergreifenden Aufgabenerfüllung schwer. Das Territorialgebiet der zu erbringenden Aufgaben und die dazugehörige Verwaltungs- und Parlamentsstruktur sind nicht mehr Deckungsgleich. Statt diesen Widerspruch zum Beispiel durch eine demokratische Verwaltungsreform aufzuheben, wird die Situation benutzt, um kommunale und regionale Aufgaben in privatrechtliche Form zu überführen, oft mit (Ober-) Bürgermeistern und Landräten als „Oberkapitalisten“, als Geschäftsführer und Aufsichtsratsvorsitzende. Ganzen Beitrag lesen »

Öffentliche Vorberatung der Anträge der Linken im Heilbronner Kreistag

Am 2.12.13 beschließt der Heilbronner Kreistag den Haushaltsplan 2014 nach reichlich nicht öffentlicher Vorberatung in den Ausschüssen des Kreistags. Ebenso werden dort die Anträge der Fraktionen und Parteien beschlossen, sofern überhaupt welche gestellt werden. Hiermit stelle ich die Haushaltsanträge, die ich beabsichtige für die LINKE im Kreistag zu stellen, hiermit vorab ins Netz und lade alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises ein zur öffentlichen Sitzung am 2.12.13, nach Bad Rappenau. Die öffentlich zugänglichen Sitzungsunterlagen von 231 Seiten finden Sie hier auf dem Server des Landratsamtes.

Euer/Ihr Johannes Müllerschön

Ganzen Beitrag lesen »

Der Sound von Stuttgart 21 und von produktivem Widerstand auf dem Kiliansplatz

Rund 300 Menschen beteiligten sich an der Demonstration des Bündnisses „Heilbronner gegen Stuttgart 21 und für eine Bahnwende in der Region und im Land“. Auf einem Video von Volker Teichert ist Demo und Kundgebung super dokumentiert, inklusive aller Reden. Auch auf Stimme online gibt es einen Kurzbeitrag, morgen in der Printausgabe hoffentlich mehr. Auf der Kreishomepage des linken Kreisverbandes Heilbronn gibt es einen Bericht von Bruno Schmitt, Bilder und meine Rede zum Nachlesen….(jom)

Weitere Infos über die aus Stuttgart kommende Initiative hier:  tunnelbohrer.infooffensive.de/mitmachen/