Suchergebnisse zu: "Landwirtschaft"

Kreisrat Müllerschöns Interview mit Audio Agrar zur Landwirtschaft

Noch vor der Demo am Potsdamer Platz - Interview mit den jungen Machern von Audio Agrar. (Foto, him)

Noch vor der Demo am Potsdamer Platz – Interview mit den jungen Machern von Audio Agrar. (Foto, him)

Mit etwas Verspätung und mit technischer Unterstützung einer netten Studentin aus der Nachbarschaft erst jetzt auf der Homepage:  Am Rande der Demo „Wir haben es satt“ am 21.1.17 in Berlin gab ich den jungen Machern von Audio Agrar ein Interview. Sie haben als Geschäftsmodell vor, interessante Radio und Audio Beiträge zu erstellen und gehen ab April auf „Sendung“. Ein kurzes Werbevideo über Audio Agrar gibt es hier auf YouTubes.

Mein Interview hören Sie hier.

Ich wünsche Beatrice und Daniel viel Erfolg und bedanke mich für die Vorablieferung des Interviews. Wer weis, vielleicht schaffen es auch linke Alternativen so direkt in den Kuh- und Hühnerstall.

Euer Johannes Müllerschön

P.S.: Den Bericht über die Demo in Berlin gibt es hier.

 

Eine Woche Berlin – zwischen bäuerlicher Landwirtschaft/sozial ökologischer Wende und Grüner Woche

30. Januar 2017  Allgemein
Kreisrat Müllerschön am 21.1.17 am Potsdammer Platz, zwischen bäuerlichem Protest und Werbebanner für die Grüne Woche.

Kreisrat Müllerschön am 21.1.17 am Potsdamer Platz, zwischen bäuerlichem Protest und Werbebanner für die Grüne Woche.

Nicht nur Redakteur Reto Bosch war „Für sie vor Ort“ (HSt. 21.1.17), sondern, auf eigene Rechnung und privat, auch ihr linker Kreisrat Johannes Müllerschön. Hier mein Bericht:

Die Demo „Wir haben es satt“ am 21.1.17 in Berlin beindruckte durch ihre Vielfalt, auch politisch. Ob 18 000 (Veranstalter) oder 10 000 (Polizei und HSt.), wir waren viele und es war lebhaft und bunt.

Ganzen Beitrag lesen »

Leserbrief zur Krise in der Landwirtschaft

11. Juli 2016  Allgemein, Presse, Soziales
Müllerschön ist gelernter Landmaschinenmechaniker,  Betriebsratsvorsitzender von CNHi  in HN und linker Kommunlpolitiker(Foto: lf)

Müllerschön ist gelernter Landmaschinenmechaniker, Betriebsratsvorsitzender von CNHi in HN und linker Kommunlpolitiker(Foto: lf)

Zu einem Kommentar zur Wiederwahl des im Landkreis Heilbronn lebenden Bauernpräsidenten Joachim Ruckwied am 30.6.16 hat Johannes Müllerschön einen Leserbrief geschrieben, der am 2.7.16 in der Heilbronner Stimme veröffentlicht wurde.

Der Kommentar hebt die Gesetze des Marktes hervor. Doch gegen diese Gesetze wurde schon oft verstoßen, auch um Schlimmeres zu verhindern. In der Wirtschaftskrise wurden Banken mit Milliarden gerettet. Der Autoindustrie wurde mit der Abwrackprämie und mit Kurzarbeitergeld geholfen. Warum soll jetzt unseren Landwirten nicht tatkräftig aus der Krise geholfen werden, in die sie unverschuldet geraten sind? Es geht nicht, dass man den Großen hilft, den Kleinen aber sagt, sie könnten die Marktgesetze nicht aushebeln. Auch der von der LINKEN seit langem geforderte

Ganzen Beitrag lesen »

Bauerntag des Bauernverbandes in Illsfeld-Auenstein

07. Januar 2018 

Der Bauerntag findet in der Tiefenbachhall in Ilsfeld-Auenstein statt, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Folgendes Proagramm ist vorgesehen:

1) Begrüßung

2) Grußwort von Landrat Detlef Piepenburg

3) Vortrag „Weichenstellungen für die Landwirtschaft in Baden-Württemberg“ mit Aussprache, Minister Peter Hauk (MdL) Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

4) Ehrungen

5) Kurzreferat „Aktuelles von den Agrarrohstoff- und Betriebsmittelmärkten“ Geschäftsführer Uwe Schöttle, BAG-Franken eG

6) Schlusswort

Ich habe vor, an der Veranstaltung teilzunehmen, so quasi als Vorbereitung auf die Demonstration am 20.1.18 in Berlin „Wir haben es satt! Der Agrarindustrie die Stirn bieten!“, an der wir uns als LINKE beteiligen.  Mehr dazu auf unserer Homepage hier.  Johannes Müllerschön

Trecker, Bullen, Rote Beete – wir fahren nach Berlin!

26. Dezember 2017  Allgemein, Ländlicher Raum, Soziales

Alle Jahre wieder Wir haben es satt und zeigen der Agrarindustrie die Stirn, in bunter Vielfalt!

DIE LINKE im Heilbronner Kreistag hat für die Bauerndemonstration am 20.1.18 eine Treckerpatenschaft übernommen. Bereits in unserer Haushaltsrede in Kleingartach und in den Anträgen haben wir uns mit dem Thema Glyphosat und Gentechnik befasst. Das Thema Landwirtschaft, Ernährung und Bauern war auch im Wahljahr 2017 einer unserer Schwerpunkte im Landkreis. Hier ein Rückblick. 

Was bewegte uns linke Kreisräte zu diesem

 

Ganzen Beitrag lesen »

Kreistag tagt in Kleingartach zum Haushalt 2018 – Krankenhausneubau – Schülerbeförderung

Die beiden Kreisräte der LINKEN – Kein Angebot in Sachen bezahlbares Wohnen im Landkreis. (Archivbild)

Die Sitzung des Kreistags am 11.12.17 in Eppingen Kleingartach dauerte etwas länger wie sonst üblich, nämlich 4 1/2 Stunden. Dies war nicht nur den Haushaltsreden geschultet, sondern auch weiteren wichtigen Themen. DIE LINKE stellte als einzige Partei im Kreistag eigene Anträge zum Haushalt, vor allem zum Thema sozialer, bezahlbarer und preisgebundener Mietwohnungsbau. Auch wenn die Anträge (noch) keine Mehrheit fanden, es ist uns damit gelungen im Kreistag wichtige Themen zu setzen, wie Mietwohnungsbau und im auch von Landwirtschaft geprägten Landkreis das strittige Thema Glyphosat-Verbot. Ganzen Beitrag lesen »

Konrad Wanner (Die Linke) beim Podium des Bauernverband

08. September 2017  Ländlicher Raum, Presse

Podium in der Genossenschaftskellerei.

Die lange Traktorschlange der Weintraubenanlieferer bei der Genossenschaftskellerei zu Veranstaltungsbeginn lies schon darauf schließen, dass die Zuhörerzahl am Podium mit den Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien eher gering ausfällt. Die Bauern, die trotzdem den Weg fanden, waren Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE vor Ort im Weinsberger Tal – Sonntagsradtour an den Breitenauer See

20. August 2017  Allgemein

Konrad Wanner (2.v.l.) mit Team unterwegs am See (Foto: him)

Bei richtig gutem Fahrradwetter starteten wir die Radtour mit unserem Direktkandidaten Konrad Wanner von Heilbronn aus an den Breitenauer See.  Nicht ganz ohne Steigungen ging es zunächst nach Willsbach. Dort besichtigten wir den traditionsreichen Bioladen „Runkelrübe“ und diskutierten mit Armin Waldbüßer (Naturkosthändler, Ortsvorsteher von Willsbach, Gemeinderat in Obersulm, Kreisrat der Grünen und Fraktionsvorsitzender der bunten Fraktion (GRÜNE-ödp-DIE LINKE) im Regionalverband Heilbronn-Franken) bei einer Tasse Kaffee über die ökologische Landwirtschaft und Nahversorgung. Ganzen Beitrag lesen »

Fahrradtour mit Konrad Wanner an den Breitenauer See

10. August 2017 

Zusammen mit unserem Direktkandidaten zur Bundestagswahl Konrad Wanner macht der Kreisverband der Linken eine Fahrradtour an den Breitenauer See. Unterwegs halten wir beim Bioladen von Armin Waldbüsser in Willsbach und erkundigen uns zu den Themen ökologische Landwirtschaft, Nahversorgung und gesundes Essen. Abfahrt in Heilbronn am Shoppinghaus (Allee 40) um 10 Uhr. Auch vom nördlichen Landkreis aus, von Neckarsulm (Enrico) und Offenau (Johannes) beteiligen wir uns. Bitte kurz (an-) melden wegen veränderten Abfahrtszeiten.

Vagabundierende bärtige Erntehelfer am Neckarstrand zu Offenau

30. Juli 2017  Allgemein, Ländlicher Raum, Offenau

„Ein ehrlicher Diesel, Baujahr 1952, 22 PS – garantiert ohne Schummelsoftware.“

Schon am Freitagabend wurde eine trink- und (verbal) rauflustige, fünfköpfige Horde von Erntehelfern aus dem Badischen erstmals auf dem Kornlupfergelände gesichtet. Sie kamen von der anderen Neckarseite und besetzten gleich einen Teil des Geländes mit ihren Fuhrwerken. Unverzüglich begannen sie mit dem Entladen derselben und verteilten ihr Gerödel. Bereits im Vorfeld hatte Häfeles Roland für die Truppe eine erste „Integrationsmaßnahme“ angeordnet, einen abendlichen Besuch im Zelt vom Gollerthan. Der um die Sicherheit im Dorf besorgte Schultes kam im Zuge der Gefahrenabwehr höchstpersönlich dazu, um die Identität und Seriosität der Angereisten zu inspizieren. Ganzen Beitrag lesen »